Pigmentflecken während der Schwangerschaft

Vor meiner Schwangerschaft war ich nur mäßig zufrieden mit meiner Gesichtshaut. Ich neigte schon immer zu trockener Haut mit einer fettigen T-Zone und Mitessern aber bekam diese kleinen Drecksviecher gut in den Griff! Ich verfolgte jeden Tag einen strikten Reinigungsplan. 

Morgens: Peeling dann Creme!

Abends beim Ich-mach-mich-mal-eben-2-Stunden-Bettfertig-Programm: Mitesser ausdrücken auf der Kloschüssel (ich habe meinen Kosmetikspiegel so aufgehangen das man sich beim großen Geschäft wunderbar zuwinken kann) und danach Peeling und Creme!   

Während der Schwangerschaft hatte ich plötzlich wunderschöne, reine Haut mit keinerlei Problemen. 


Trockene Haut - Ade!

Fettige T-Zone - Ade!

Mitesser - Ade!

Pickel - Ade!


HALLO Pigmentflecken!


Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat begann sich die Haut meiner Stirn zu verfärben. Leider nicht in einer modischen Farbe...sondern in einem Kackbraun! Um ehrlich zu sein, ist es kein Fleck sondern ein dicker Streifen der sich vertikal über meine Stirn zieht.


Man könnte meinen, ich seih vor ein frisch lackiertes Brett gelaufen. Aber Ne...ich war nur Schwanger! Der "krasse Pigmentstreifen" ist bis heute da...die "krass reine und wunderschöne Haut" hat sich leider mit der Plazenta noch im Krankenhaus verabschiedet. Wahrscheinlich feiern die beiden Dort im Abfalleimer eine Party und warten nur darauf, zu Lippenstift verarbeitet zu werden. (Fakt - auch deine Plazenta trägt jetzt irgendwer auf den Lippen...es seih denn du hast sie mitgenommen)

Eine Bekannte die mich seit der Schwangerschaft nicht mehr gesehen hatte bekam mich vor kurzem ungeschminkt zu Gesicht und deutete etwas unbeholfen auf meine Stirn. Der Satz "Ich glaub du hast da vergessen dich abzuschminken" zeigte mir deutlich, das ich noch immer aussehe wie ein Clown! DANKE Mutternatur! Warum tust du schwangeren Frauen soetwas an?

Vielleicht werden die Gesichter von Müttern deshalb so Kackbraun, damit es nicht auffällt, wenn der Kinderschiss mal "ins Auge" geht! 

Da hab ich ja lieber Quarkbällchen!


Statt schöner Haut habe ich nun die schlimmste Haut ever! Trockene und schuppige Stellen, Mitesser und Pickel! Allein die fettige T-Zone vermisse ich bis heute. Vielleicht sollte ich eine Suchanzeige aufgeben. Wenn die nämlich auch noch zurück kommt, ist mein Gesichtsmartyrium absolut perfekt!


Doch wie kann das passieren?


Ich schiebe es auf die Hormone. Wir wissen aus der Forschung, das selbst Säuglinge total Hormonbelastet sind wenn sie auf die Welt kommen. Doch wie es sich auch bei Kindern normalisiert hoffe ich, das auch meine Haut sich irgendwann wieder erwachsen verhält und ich morgens nicht aussehe wie ein Kackbraun und rot gesprenkeltes Muttertier!


"Eine Schwangerschaft kommt 9 Monate und geht 9 Monate!"

Jo...und wenn sich dann in meiner Fresse nix verbessert hat, beantrage ich beim fetten Weihnachtsmann einfach ne neue Visage!


Verfickte Hormone!


Deine Rabenmutter


Kommentar schreiben

Kommentare: 0