Anzeige

Testbericht zum

"Baby T-Rex" von Clementoni

Kann man diesen Äuglein wiederstehen?
Kann man diesen Äuglein wiederstehen?

In Zusammenarbeit mit "Rofu Kinderland" durfte ich für euch den Baby T-Rex auf Herz und Nieren testen. Warum ich beim Auspacken Hunger auf Fleisch bekommen habe und wieso meine Tochter direkt den Kaffe auf hatte erfährst du in diesem Bericht.


Der kleine Grünling wird auf der Internetseite des Herstellers mit folgenden Worten beschrieben: 


"Baby T-Rex ist ein niedlicher kleiner Dinosaurier, der spricht, singt und sich bewegt. Wenn man eine der drei Tasten auf der Rückseite drückt, bewegt sich Baby T-Rex vorwärts und dreht Pirouetten. Er reagiert auch auf die Rassel. Baby T-Rex ist ein elektronisches Lernspielzeug, das Kinder erste Zahlen, Wörter und Tierlaute beibringt. Er singt viele süße Lieder. 4 x AA LR/06 Mignon Batterien enthalten. Ab 12 bis ca. 36 Monaten."


Doch wie sieht eigentlich die Realität aus?


Fangen wir bei der Verpackung an. Der kleine Kerl ist mit wenigen Schritten aus seiner Verpackung zu lösen. Das könnte sogar ICH! Ein paar Drähte gedreht und ein paar Folien entfernt und schon kann es los gehen. Als Mitbringsel hat der Grünling eine Rassel in Form einer Fleischkeule dabei. Als Fleischesser bekommt man bei diesem Anblick so richtig Appetit auf ne deftige Mahlzeit. Isso!


Als nächstes wird einer der beiden Spielmodi ausgewählt.


1. Singen und Sprechen ohne Bewegungen

2. Singen und Sprechen MIT Bewegungen


Wir haben uns zu aller erst für Modi 2 entschieden und wurden direkt von einer sehr niedlichen Stimme begrüßt. Im Anschluss ging es auch schon los. Die Räder unter dem kleinen Dinosaurier machen es möglich, das der Kleine nicht nur geradeaus fahren, sondern sich auch im Kreise drehen kann. Steht dem Dino aber etwas im weg, blockieren die Räder in einer extremer Laustärke. Das erste Hindernis des Grünlings war das Bein meiner Tochter die  aufgrund der lautstarken Blockierung und dem unangenehmen "nachsetzen" des Dinos ersteinmal die Milch auf hatte. Fazit: der Dino benötigt eine große und ebene Fläche um sich vollkommen entfalten zu können. Also: Beinchen weg!


Wir wechselten auf den ersten Modus. Mir fiel direkt auf, das die Lautstärke der Stimme wesentlich leiser und angenehmer war. Hier hat Clementoni wirklich mitgedacht. Bewegt der Dino sich nämlich, ist eine höhere Lautstärke nötig um zu verstehen, was er von sich gibt. Rotieren die Motoren in dem T-Rex nicht, reicht eine gedämpftere Lautstärke.


Der "Lerninhalt" ist weitestgehend altersentsprechend. Ob ein Kind im Alter von 1-3 schon Buchstaben benötigt, sei dahingestellt. Alles andere finde ich jedoch verständlich und sehr kindgerecht formuliert. Die abgespielten Lieder laden zum Mitsingen ein und selbst ich trug den einen oder anderen Ohrwurm davon.


Ein weiteres tolles Detail ist ein Sensor am Kopf des Grünlings. Dieser reagiert auf Berührungen und "aktiviert" den kleinen Kerl wenn er nach längerer Pause in den Ruhemodus versetzt wurde. Explizites Ausschalten ist also nicht mehr notwendig. DAS spielt wohl jeder Mutter voll in die Karten.


In der Beschreibung heißt es zudem, das der Dino auf die Fleischrassel reagiert. Das konnten wir jetzt nicht feststellen.


Und jetzt kommt die Fragen aller Fragen: Wie lautet eigentlich mein Fazit?


Der kleine Kerl ist von der Optik wirklich sehr ansprechend gestaltet. Er ist einfach niedlich und seine Lieder laden zum Mitsingen ein. Ich finde den Gedanken hinter diesem Produkt wirklich gut und nach einer Weile des "warm werdens" hat auch meine Tochter gefallen an ihm gefunden. Besonders praktisch finde ich den Sensor den unsere kleine Selbstständig bedient um den Grünling zum Singen zu bringen. Dennoch denke ich, das der Dino durch seine Inhalte eher etwas für ältere Kinder sein könnte. Auch der Bewegungsapperat und das wirklich laute blockieren der Räder sind für mich nicht optimal. Da man aber zwei sepperate Modis hat und der Grünling nicht zwingend in Bewegung sein muss, gibt es dafür keine Minuspunkte. Ihr wisst ja, das ich eigentlich nicht für Krachmacherspielzeug zu haben bin aber dieser kleiner Kerl kommt so Charmant daher, das man kaum "Nein" sagen kann.


Möchtest du auch einem Baby T-Rex ein neues Zuhause bieten?


Dann schau hier vorbei: RoFu Kinderland